274 0

독일어와 영어의 공간 표현과 작용역 구조의 의미

Title
독일어와 영어의 공간 표현과 작용역 구조의 의미
Other Titles
Die Bedeutung der Lokalen Ausdrucke und der Applikativkonstruktionen im Deutschen und im Englischen mit besonderer Berucksichtigung der Unterscheidung zwischen 'Bedeutung' und 'Bezeichnung'
Author
이강호
Keywords
공간표현; 작용역 구조; 개별언어적 의미; 지시적 의미; 개념체계; 통합된 의미표상; Lokale Ausdrucke; Applikativekonstruktionen; Bedeutung; Bezeichnung; Konzeptuelles System; integrierte semantische Reprasentation
Issue Date
2011-09
Publisher
한국독어독문학교육학회 / Koreanische Gesellschaft fur Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
Citation
독어교육 / Koreanische Zeitschrift fuer Deutschunterricht. 2011-09 51:257-279
Abstract
Hauptgegenstand dieser Arbeit ist die Beziehung zwischen den Applikativkonstruktionen und lokalen Ausdrucken im Deutschen und im Englischen. Bei der Analyse gehe ich von der Grundannahme aus, dass es verschiedene Ebenen der Bedeutungen gibt, d. h. Bedeutungsebene und Bezeichungsebene, die zusammen mit der Sinnebene Coserius drei verschiedene Bedeutungsebenen bilden. Diese Arbeit kommt zu folgenden Ergebnissen: Erstens: In kognitiver linguistischer Hinsicht wird die Unterscheidung zwischen Bedeutung und Bezeichnung schematisch deutlich dargestellt, indem z.B. ``uberstreichen`` im Deutschen bzw. ``spray1`` im Englischen eine andere Funktion als ``streichen`` im Deutschen bzw. ``spray2`` im Englischen besitzen, die zusammen als ``Bezeichnung`` gekennzeichnet sind. Demgegenuber existiert Archilexem von diesen Lexemen auf der Bedeutungebene als ``Bedeutung`` im Coseriuschen Sinne. Zweitens: Die oben genannte Grundannahme wird bei der Analyse gestutzt durch die Feststellung, dass die Bedeutung SR (=integrierte semantische Reprasentation) und die Bezeichnung CS (=konzeptuelles System) in meinem Sprachproduktionsmodell (2007) einander entsprechen. Diese Feststellung ist deswegen sehr wichtig, weil wir im Sprachgebrauch abstrakte Bedeutungen verwenden, indem wir im Sprachproduktionsprozess von der ``Bezeichnung`` und von dem ``Sinn`` abstrahieren. Der ``Sinn`` wird in dieser Arbeit nicht behandelt, weil wir uns auf Satzanalyse, nicht auf Textanalyse konzentrieren. Drittens: Applikativkonstruktionen und lokale Ausdrucke im Deutschen und im Englischen konnen auf unterschiedliche Weise ins Koreanische ubersetzt werden. Viertens: Die Restriktion des Gebrauchs von deutschen Prapositionen liegt in dem systemhaften Charakter und der Produktivitat der deutschen Applikativkonstruktionen begrundet, die im Englischen nicht zu beobachten sind. Von daher lasst sich erklaren, dass die englischen lokalen Prapositionen ohne Beschrankung als Pradikat funktionieren. Die Feststellung der Verschiedenheit von Deutsch und Englisch bezuglich der Applikativkonstruktionen und des Gebauchs der Prapositionen tragt zu der feinen Klasssifikation der Sprachtypologie bei.
URI
http://www.dbpia.co.kr/Article/NODE06541004http://hdl.handle.net/20.500.11754/36141
ISSN
1226-2749
Appears in Collections:
COLLEGE OF HUMANITIES[S](인문과학대학) > GERMAN LANGUAGE & LITERATURE(독어독문학과) > Articles
Files in This Item:
There are no files associated with this item.
Export
RIS (EndNote)
XLS (Excel)
XML


qrcode

Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

BROWSE